Raymond Adam

ISBN: 9783735717887

Leseprobe 
Die Handlung des Romans spielt zwischen den Jahren 1848 und 2024. Die Menschen haben sich die Erde gewaltsam und rücksichtslos untertan gemacht. Im neunzehnten Jahrhundert beginnt sich die Natur zu wehren und schafft einige wenige Mutanten, die in der Lage sind, Zeitreisen zu unternehmen und den Lauf der Welt zu verändern. Robert Kleimer gehört zu ihnen. Wird es ihm gelingen, das Universum vor seiner Zerstörung zu bewahren? Die Zeit läuft und das Jahr 2020 rückt immer näher - der Tag des Jüngsten Gerichts ...
Der Roman Schattenmächte spielt vor den realen Begebenheiten unserer Welt, eingebettet in die internationale Zeitgeschichte der letzten 180 Jahre. So rankt sich die Handlung um Ereignisse wie die Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand von Habsburg (1914), das Attentat auf US-Präsident John F. Kennedy (1963) oder die Vorfälle vom 11. September 2001, durch die das World Trade Center in New York zerstört wurde.
Die Frage, ob im Verborgenen operierende Gruppen aus Politik, organisiertem Verbrechen und Hochfinanz unsere Welt immer wieder an den Abgrund bringen, zieht sich als roter Faden durch die vielschichtige Handlung.
Aber das ist keineswegs alles. Sind wir Menschen das Ergebnis von Genexperimenten, die Außerirdische vor Urzeiten am Homo sapiens durchführten? Existierte vor 16.000 Jahren eine Kultur, die allen uns bekannten weit überlegen war?

• Robert, der Unsterbliche
• Maria, Roberts große Liebe
• Richard, der geheimnisvolle Fremde
• Ilja, sowjetischer Geheimdienstoffizier
• Jill, Konzernchefin von 500 Enterprises
• van Helsing, Forschungsleiter des Vatikans
• Luigi, Physikprofessor und Parapsychologe
• Ivo, serbischer Botschafter und Freiheitskämpfer
• Alain, Kapitän des französischen Mutantenkorps
• Chris, Wissenschaftler am Human Genome Project
• Lorenz, Generalstabschef der deutschen Reichswehr
• Quetzalcoatl, der letzte Leviathan auf unserer Erde
• Sisko, ein weißer Wolf, der Gedanken lesen kann
• Algernon, eine geklonte, unsterbliche Maus

Wenn sich die guten und aufrechten Menschen zusammentun und
zu einer Macht werden, können ihnen die schlechten und bösen
Menschen nichts mehr anhaben.